Amt für Digitalisierung,
Breitband und Vermessung 

Übersicht |  Drucken |  Versenden

Erschienen am: 20.04.2018

Wo liegt der längste gerade Weg Bayerns?

Rückblick zur Sendung „Heimat der Rekorde“ des Bayerischen Rundfunks

Das Törring-Geräumt

Im Ebersberger Forst liegt der längste gerade Weg Bayerns. Das im Jahr 1750 angelegte Törring-Geräumt schafft mit einer geraden Strecke von 10.472,86 Metern den Rekord. Ein „Geräumt“ ist eine unbefestigte, gerade Schneise.
Das Bayerische Fernsehen wandte sich für das neue TV-Format „Heimat der Rekorde“ an das Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung mit der Frage nach dem längsten geraden Weg Bayerns. Nach aufwendigen Überlegungen und Berechnungen kamen die Mitarbeiter der Kartographie und Geotopographie zu dem Ergebnis, das Gebietstopograph Max Lederle, sein Mitarbeiter Christian Baumann und Fortsbetriebsleiter Dr. Heinz Utschig (in der orangen Jacke) Moderatorin Claudia Pupeter erklären. Präsident Wolfgang Bauer freut sich, dass es dieser Weg in Bayerns Heimatrekorde geschafft hat. Der Beitrag wurde am 16.04.2018 um 20:15 Uhr ausgestrahlt. Link zur Sendung in der Mediathek des BR.

nach oben